Opel kommt wieder – aber jetzt mal in echt

Wir können es ja auch nicht mehr sehen: jedes Mal, wenn der neue Focus und der neue Astra rauskommen, schreiben 300 Motorjournalisten, ganz so, als gäbe es dafür einen begehrten Debilitätspreis, überschriften wie „kann er den Golf vom Thron stoßen?“.
Maybe that sells Papers – aber wir wissen doch alle, dass den Golf schon seit den frühen 80er Jahren keiner mehr vom Thron gestossen hat – und damals war es der Mercedes W123 in seinrr Ausverkaufsversion – das kann man eigentlich nicht werten, wenn man objektiv bleiben will.

astras-2015

Fett, satt, selbstbewusst

Opel verkauft in Deutschland von seinen Erfolgsmodellen im Jahr 20.000 Autos – Corsa, Astra, Insignia, Mokka – alles veritable Autos – aber VW verkauft vom Golf alleine soviel – und zwar spätestens bis zum 25. eines Monats… Reden wir also mal keinen Schwachsinn herbei – aber fragen wir uns doch trotzdem mal, was eigentlich gerade so passiert.

Opel hat gerade auf der IAA den coolsten Astra vorgestellt, den es im Verhältnis zum Golf JE GAB – machen wir uns da mal nichts vor. Und auch, wenn VW es nicht laut sagt: Sie haben den Launch-Termin des nächsten Golfs vorgezogen – und das hat exakt einen Grund, denn die Jungs sind ja auch nicht doof. Wer am Aufbau-Tag auf der IAA war, der konnte viele Leute vom VW Stand und vor allem auch von Skoda und Ford am Opel Stand wieder finden. Und die standen da nicht und haben gelacht. Das sind Fachleute, die begreifen, dass der neue Opel Astra endlich mal wieder das Zeug zu mehr hat.

Man darf ja auch mal nicht vergessen, dass VW in der Klasse gar nicht mal immer vor Opel war – und wenn wir auf Opel-Blitzer, sicherlich ein wenig gefärbt, vom Comeback der Marke Opel in 2016 / 2017 lesen, dann mögen wir da gar nicht drüber lächeln oder lachen – im Gegenteil: Die Voraussetzungen waren tatsächlich nie so gut.

Opel liegt wieder stabil über 7% Marktanteil. Opel hat im Marketing massiv aufgeholt. Die Qualität der Fahrzeuge spricht sich wieder herum. Umparken im Kopf war eine Glanzleistung – der neue Astra Spot strotzt nur so vor verdientem Selbstbewusstsein.

Da muss man echt Respekt haben. Und dann kommt VW mit der Abgas-Nummer. Wollen wir einfach mal für den Moment annehmen, dass Opel da nicht auch noch irgend eine hässliche Leiche im Keller hat – dann muss man sagen, werden doch einige Fuhrparkmanager, nachdem sie ein ernster Wort mit Volkswagen geredet haben, mal über die Konditionen bei Opel nachdenken – zumal dann, wenn der neue Opel Insignia so cool wird, wie die ersten Preivies vermuten lassen.

Stößt also einer den Golf vom Thron? Mal den Ball flach halten – aber ist Opel in den nächsten 2 Jahren mal richtig dicke am Start? Na allerdings.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.