Kommentar: VW fühlt sich immer noch zu wohl

Die Socialweb Gemeinde hat gewohnheitsmäßig schnell reagiert - und im Anschluss noch schneller vergessen

Die Socialweb Gemeinde hat gewohnheitsmäßig schnell reagiert – und im Anschluss noch schneller vergessen

Man kann es drehen und wenden, wie man will: Volkswagen hat eine Straftat begangen – und zwar keine Kleine. VW hat offensichtlich gelogen – gezielt, flächendeckend und offensichtlich systematisch.

golf7_r!

Gewohnheits-Gewinner: VW Golf der Siebten Generation. Ausgezeichnetes Auto, keine Frage – aber im Kontext ein zweifelhafter Erfolg

Jetzt sagt sich manch einer „Hey – was soll der Quatsch, wegen der paar Gramm Co2….“ Wir würden das ganze Thema gerne mal sehen, wenn herauskäme, dass alle VW 20PS weniger haben und man sich mit seinem VW plötzlich am Stammtisch in seiner Peergroup nicht mehr sehen lassen könnte mit der lahmen Möhre – dann wäre das Gejammer – vor allem bei der männlichen Käuferschaft – sicherlich größer.

Was aber passiert zurzeit in Deutschland? Die ersten 4 der 10 meistverkauften Autos stammen von VW – Golf, Passat, Polo, Tiguan – mit Skoda Octavia, Audi A3 und A4 finden sich 3 weitere dankbare Abnehmer von VW Motorentechnik in der Top 10, also satte 7 von 10.

Jetzt muss man kurz ein wenig nachschieben, dass es sich hier um neu zugelassene Autos handelt, die in großen Teilen bereits vor dem offiziellen Dieselgate bestellt wurden.

Und der Aktienkurs des Volkswagen-Konzerns post #Dieselgate?

Da zeigt sich die Börse gnädig oder vergesslich, schwer zu sagen.

#dieselgate aktienkurs Volkswagen

Abgesehen davon, dass die VW Aktie in diesem Jahr ständig bergab ging, ist der Absturz nach Dieselgate zur Hälfte wieder aufgeholt.

Wir gönnen das Gernd Normal und Susi Einfach, die in Wolfenbüttel von Fließbandgehältern ein schmales Reihenhaus angezahlt haben und sich zurecht Sorgen machen, weil die beiden immer diejenigen sind, die nach so einer Nummer ihren Job verlieren und garantiert keine Abfindung in Höhe von 2 Lebensgehältern dafür erhalten – falsch bleibt es dennoch.

Die eigentlich spannende Frage für uns: Was wäre wohl mit Opel passieren, hätten sie sich einen solchen massiven Fehler geleistet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.