Der Hammer: Opel rennt auf die 8% Marke zu

Wer hätte das gedacht? Noch im vergangenen Jahr hat Opel verzweifelt an der Grenze zur 7% Marke herumgekrebst – und das Jahr 2015 hat den Opel Managern Recht gegeben – in der Marke steckt mehr.

Und jetzt liegt Opel doch tatsächlich bereits bei 7,6% Marktanteil – das kann man schon fast als Erdrutsch durchgehen lassen.

Wir wünschen Opel von hier, dass der Insignia so gut wird wie der aktuelle Astra

Wir wünschen Opel von hier, dass der Insignia so gut wird wie der aktuelle Astra

Opel ist dermaßen auf dem Weg der Gesundung – das ringt einem schon massiv Respekt ab, oder? Und Opel zeigt wieder, dass sie es eigentlich immer gekonnt haben – Fahrzeuge wie der Opel Mokka sind bei den Zahlen jetzt schon seit einiger zeit weit vorn . das Facelift verspricht noch mehr – wollen wir mal hoffen, dass VW sich mit dem Wettbewerber schön Zeit lässt – den von Ford braucht man solange zumindest mal nicht ernst nehmen.

Dann der neue Astra. Der hat sich auf Platz vier der Zulassungsstatistik katapultiert – dierekt hinter Golf, Passat und Polo. Niemand soll also sagen, dass der gehobene Marktanteil von Opel am Versagen von VW liegt – das wäre zu einfach und eben auch mathematisch nicht wahr.

so cool ist sonst nur der Mini

so cool ist sonst nur der Mini

Mit dem nächsten Insignia verspricht Opel Großes, der Adam ist anerkannt mutig und lässig, die GT Studie war wohl das meistgeteilte Bild auf Facebook, der Corsa ist in Europa wieder einmal der Held seiner Klasse.

Da sagen wir mal: Willkommen zurück, erfolgreiche Deutsche Marke der bürgerlichen Mitte.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.